Bewerbungsanschreiben

Überzeugen durch ein individuelles Bewerbungsanschreiben

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job oder wollen nach der Elternzeit wieder in den Beruf einsteigen und möchten ein Bewerbungsanschreiben verfassen? Spätestens nach dem Lesen der ein oder anderen Stellenanzeige kommt oft die Frage auf :

“Wie schreibe ich ein Bewerbungsanschreiben?”

Wie schreibe ich ein fesselndes Bewerbungsanschreiben? Diese Frage wird nun beantwortet und das schreiben eines Bewerbungsanschreiben wird Ihnen mit dieser Anleitung ganz leicht erscheinen.

Bewerbung Anschreiben

Das Anschreiben ist da erste Blatt und eines der wichtigsten Unterlagen Ihrer Bewerbung. Es sollte nicht länger als 1 DIN-A4 Seite betragen.
Sie sollten darauf achten, dass das Anschreiben individuell ist und keine Standardtexte enthält. Des Weiteren sollte es originell sein und den Ansprechpartner positiv überraschen und fesseln.

Ein Personaler erhält in einem großen Unternehmen oft mehr als 100 Bewerbungen. Selbst wenn es nur ein paar wenige sind gibt es kein positives Bild von Ihnen wenn ausgerechnet Ihr Konkurrent genau den selben Standardtext wie Sie verwendet hat. Gerade bei einer solch wichtigen Angelegenheit sollte man das Glück nicht zu sehr herausfordern und eine vorformulierten Satz verwenden!
Bei einem Standardtext verliert der Leser schnell das Interesse und ihre Bewerbung landet auf dem Stapel “absagen”, ohne das sich der Personaler noch weiter mit Ihren Bewerbungsunterlagen beschäftigt.
Um so wichtiger ist es, dem Personaler im Anschreiben von sich zu Überzeugen und aus den 100 Bewerbungen herauszustechen. Des Weiteren sollten Sie trotzdem eine gewisse Grundform einhalten.

Die Schriftgröße sollten Sie bei 12 Pt. einstellen und die Standardschrift Times New Roman oder Arial verwenden.
Beachten Sie, dass Sie keine außergewöhnlichen Schriftarten für das Anschreiben verwenden. Dies erschwert häufig das Lesen Ihres Anschreibens.

Wie wird das Bewerbungsanschreiben gegliedert?

Entscheidend für die Gliederung Ihres Anschreibens ist die DIN-Norm 5008.
Die DIN-Norm 5008 legt einen Standard für das Schreiben und Gestalten von Geschäftsbriefen fest.
Die Norm regelt wie ein Geschäftsbrief geschrieben wird aber nicht den Inhalt.
Viele Personaler ist eine korrekte Form wichtig und zeigt denen, dass Sie sich an Regeln halten können und zudem im Stande sind konzentriert zu arbeiten.

Der Absender

Sie beginnen ganz oben 16,9 mm vom oberen Rand des Blattes links mit Ihren Vor- und Nachnamen. In der 2. Zeile schreiben Sie Ihre Straße und in der 3. Ihren Ort. In den nächsten Zeile sollten Sie Ihre Telefonnummer und E-Mailadresse angeben.

Der Empfänger des Bewerbungsanschreibens

Der Abstand vom oberen Rand des Blattes zum Beginn des Empfängers beträgt 33,9 mm . Das Feld des Empfängers des Anschreibens sollte nicht breiter als 85mm sein. Dies ist ungefähr mit dem Sichtfenster eines DIN-C6-Umschlag vergleichbar. Die ersten 3 Zeilen dienen für Zusätze und Vermerke.
Die restlichen 6 Zeilen sind für die Anschrift des Unternehmens. Unter dem Namen des Unternehmens schreiben Sie den Ansprechpartner an dem Ihre Bewerbung gerichtet ist.
Dann folgen die Adressdaten des Unternehmens.

Die Leerzeile zwischen Straße und Ort sowie den Zusatz “Zu Händen” ist veraltet und wird nicht mehr benutzt.

Das Datum des Bewerbungsanschreibens

84,7 mm vom oberen Rand des Blattes fügen Sie das Datum ein. Dies ist ungefähr die 21. Zeile des Blattes. Das Datum rücken sie nun 176,5 mm an den rechten Blattrand ein.

Den Ort müssen Sie nur angeben, wenn dieser vom Absender abweicht.
Das Datum können Sie in der alphanumerischen oder der numerischen Form angeben.
Die alphanumerische Form bedeutet, dass der Monat ausgeschrieben wird und bei der numerischen Form wird der Monat als Zahl angegeben.

Beachten Sie das man keine Null mehr vor einstelligen Tagesangaben schreibt.
Das Datum könnte zum Beispiel wie folgt aussehen:
1. März 2014 oder 1.03.2014

Der Betreff des Anschreibens

Den Betreff beginnen Sie in der 24. Zeile. Dies entspricht 97,4 mm vom oberen Rand.
Es empfiehlt sich, dass Sie diesen optisch mit einer Fettschrift hervorheben.

Sie können den Betreff in maximal 2 Zeilen formulieren.
In der ersten Zeile würden Sie dann schreiben für was Sie sich bewerben möchten und in der 2. Zeile nehmen Sie Bezug auf ein vorangegangenes Telefonat.
Veraltet ist auch hier die Angabe “Betreff” ganz links in der Zeile. Ein Satzpunkt am Ende wird nicht gesetzt.

Die Anrede und der Text im Bewerbungsanschreiben

Nach dem Betreff lassen Sie 1- 2 Leerzeilen frei bis Sie mit der Anrede weiter machen. Nach der Anrede fügen Sie nochmals eine Leerzeile ein und schreiben dann Ihren eigentlichen Bewerbungstext. Diesen sollten Sie durch Leerzeilen übersichtlich und nach Themen gestalten.

Themen im Bewerbungsanschreiben

Um alle Themen eines Anschreibens aufzugreifen sollten sie im Bewerbungsanschreiben auf drei Teile eingehen: Bezug zur Stelle bzw. Unternehmen, Eigenmarketing und dem Mehrwert den Sie erbringen werden bzw. eine Verbindung zur Stelle herstellen.

Bezug zur Stelle und Unternehmen

Im Bewerbungstext nehmen Sie Bezug auf z.B. ein vorangegangenes Telefonat oder eine Stellenanzeige des Unternehmens und begründen, warum Sie sich gerade in diesem Unternehmen auf die angegebene Stelle bewerben möchten.

Eigenmarketing

Hier geht es darum den Personaler zu Überzeugen und glaubhaft Ihr Interesse am Unternehmen zu zeigen. Die ersten Zeilen im Anschreiben sind schon entscheidend, ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden oder nicht. Des Weiteren geben Sie an, wo Sie gerade arbeiten oder was Sie zurzeit beruflich machen und welche Aufgaben Sie dort übernommen haben. Heben Sie gute Projekte, die Sie in der Vergangenheit abgeschlossen haben etwas hervor und machen Sie diese Interessant bzw. beschreiben Sie das Projekt ganz kurz.

Mehrwert

Warum sollten Sie die Position erhalten? In diesem Abschnitt sollten Sie die ersten beiden Teile gekonnt verbinden und darauf eingehen welchen Mehrwert das Unternehmen erhalten wird wenn man Sie einstellt. Zeigen Sie auf das es logisch für Sie ist, den Karriereschritt in die Ausgeschriebene Position zu gehen. Die Reihenfolge der Inhaltsthemen ist nicht vorgeschrieben, Sie sollten jedoch nicht mit der Tür ins Haus fallen und sich gleich an erster Stelle selbst Hervorheben.

Abschluss und Grußformel

Sind Sie mit Ihrem Bewerbungstext fertig lassen Sie eine Leerzeile frei und beginnen mit der Grußformel. Sie lassen wieder 4 Zeilen frei und schreiben Ihren Vor- und Nachnamen. Die 4 Leerzeilen dienen als Platz für Ihre Unterschrift.

Nun lassen sie wieder eine Leerzeile frei und schreiben das Wort Anlagen rechtsbündig auf 101,6 mm eingerückt.
Beachten Sie, dass man die Anlagen nicht mehr einzeln im Bewerbungsanschreiben aufführt. Da das Deckblatt keiner weiteren Form unterliegt, können Sie die einzelnen Anlagen dort aufführen.

Das Bewerbungsanschreiben prüfen

Haben Sie das Anschreiben komplett fertig, empfiehlt es sich dieses nochmal gründlich durchzulesen bzw. von Freunden und Familie gegen lesen zu lassen. Dies dienst dazu Flüchtigkeitsfehler zu entdecken und evtl. bessere Formulierungen zu finden.

Wenn Sie sich nun 100% sicher sind, legen Sie das Bewerbungsanschreiben lose auf Ihre Bewerbungsmappe und tun beides in ein festen Umschlag für den Versand. Sie können Ihre Bewerbung aber auch persönlich zum Unternehmen bringen.

Nun heißt es Abwarten und Hoffen, dass Sie überzeugt haben und zu einem persönlichen Gespräch eingeladen werden.

Bewerbungsanschreiben Checkliste:

  • Schriftgröße 12 Pt.
  • Standardschriften -> Times New Roman/Arial
  • Absender prüfen
  • Empfänger prüfen
  • Datum prüfen
  • Inhalt und Grammatik prüfen
  • keine Standardtexte
  • Rechtschreibfehler vermeiden
  • Anlagen verfollständigen

Schlagwörter: , , , , , , , ,
Copyright © 2013. All rights reserved.

Posted by Florian Bartels in category Bewerbung